Désirée Malethan

 

Désirée hat schon in früher Kindheit gerne gesungen und Szenen aus ihren Lieblings-Disney-Filmen nachgespielt, war fasziniert von Musik, Geschichten und Kostümen. Als sie dann mit acht Jahren das Musical „Les Misérables“ gesehen hatte, stand für sie endgültig fest: „Hier gehöre ich hin – Ich muss auf die Bühne!“ Seit ihrem vierzehnten Lebensjahr nimmt sie Gesangsstunden (u.a. bei Fernand Delosch und Valerie Bruhn) und schreibt eigene Songs. Es folgten Tanzstunden (u.a. bei Colin Sinclair) und schließlich die professionelle Schauspielausbildung an der “ Schule des Theaters – Theater der Keller“ in Köln.

 

Désirée stand für die „Jesus Christ Superstar“-Produktion des Globe Theaters in Neuss auf der Bühne und trat danach mit einem eigens gegründeten Musicalensemble u.a. in der Schlossdestille Zons für das Grusel-Musical-Dinner als Lucy („Jekyll & Hyde“) und Magenta („Rocky Horror Show“) auf.

 

Désirée gehörte zum Ensemble der „Hamlet“-Produktion in Mettmann und spielte danach die Rolle der Jessica im Theaterstück „Die Schattenfrau von Venedig“ in Solingen. Als Gründungs-Papagei gab sie die Hauptrolle der Olivia in John Schöllgens Stück ,,Irrlichter“ und freut sich schon sehr darauf, in der nächsten Produktion des Dead Parrot Theatre, „Rudolf“, die Mary verkörpern zu dürfen.