Anne Reimers

 

Anne hat zwar keine Ausbildung im schauspielerischen Bereich genossen, blickt dafür aber auf mittlerweile mehr als neun Jahre Erfahrung sowie unzählige kleine und große Rollen zurück. Angefangen hat sie mit gerade einmal 13 Jahren, als sie das erste Mal für die Ten Sing Kids, einer Jugendgruppierung ihrer Heimatstadt, auf der Bühne stand. Ihre Theaterleidenschaft wurde jedoch schon lange vorher durch Besuche des örtlichen Schauspielhauses geweckt. Von den Ten Sing Kids wechselte Anne im Alter von 15 Jahren zu Tierra Sagrada, die in Eigenregie geschriebene und inszenierte Stücke zusätzlich mit aktuellen Liedern untermalten. Die Spielorte umfassten diverse Städte im Raum Schleswig-Holstein sowie eine jährliche Tour durch das Salzburger Land. Dem Chor blieb Anne bis zu ihrem Abitur treu.

 

 

Zeitgleich begann sie ebenfalls in der Theatergruppe des Gymnasiums Marne unter der Leitung von Guido Limburg zu spielen. Zuerst mit kleinen Rollen behaftet, beispielsweise verschiedenen Dämonen in einer Neuinterpretation des „Faust“, übernahm sie bald schon den Part des Märchenerzählers in „Die Schneekönigin“ oder den aalglatten Mr. Paravicini aus Agatha Christies „Die Mausefalle“.

 

 

Nach einer durch ihr Auslandsstudium bedingten Pause, schloss Anne sich im Juni 2013 dem Dead Parrot Theatre unter der Leitung von John Schöllgen an. In der Produktion „Irrlichter“ schlüpfte sie in die Rolle der rachsüchtigen Eudora und freut sich nun darauf, in der aktuellen Produktion die Kaiserin Elisabeth von Österreich-Ungarn übernehmen zu dürfen.